Projektübersicht

Die Wohnungslosenhilfe in Ulm bekommt ein neues Zuhause.
Wie schaffen gemeinsam einen guten Ort für Menschen, die in unserer Gesellschaft nicht genügend Raum haben..
Mit dem Projekt "Raum für Wohnungslose" unterstützen Sie die Einrichtung eines Gemeinschaftsraumes und einer Gemeinschaftsküche für die Tagesstätte der Wohnungslosenhilfe.

Kategorie: Soziales Engagement
Stichworte: Raum für Begegnung, Wohnungslose, Dach über dem Kopf, stay@home
Finanzierungs­zeitraum: 22.02.2021 11:04 Uhr - 17.05.2021 23:59 Uhr
Realisierungs­zeitraum: 15.02.2021-15.05.2021

Worum geht es in diesem Projekt?

Wohnungslosigkeit ist furchtbar und noch dazu in unserer wohlhabenden Gesellschaft. Und leider wird das Problem nicht kleiner, sondern mit der Verschärfung am Wohnungsmarkt noch größer. Der Caritasverband der Diözese Rottenburg-Stuttgart e. V. ist seit 1982 Träger der Wohnungslosenhilfe in Ulm. Neben verschiedenen anderen Angeboten (Fachberatung, Ambulant Betreutes Wohnen, Aufnahmehaus) besuchen inzwischen täglich zwischen 40 und 50 Personen unsere Tagesstätte. Hier bekommen sie einen heißen Kaffee, ein Gespräch und Kleidung, einmal monatlich eine Friseurin, Zugang zur Waschmaschine und zu Duschen und natürlich Essen.
Die Tagesstätte, ein wichtiger Bestandteil der Wohnungslosenhilfe, bietet ein ambulantes niederschwelliges Begegnungs-, Vermittlungs- und Beratungsangebot. Wir bieten in der Tagestätte auch Beschäftigungsangebote und die Möglichkeit zur Teilhabe, Hilfen im Alltag, beim Knüpfen von Kontakten sowie bei der Freizeitgestaltung an.
Im Februar/ März muss die Wohnungslosenhilfe wegen einem Verkauf unserer bisherigen Immobilie in die Bessererstraße 39 umziehen. Natürlich sind die Möbel nach so langer Zeit in die Jahre gekommen. Manche würden den Umzug nicht überstehen, andere passen einfach nicht in die neuen Räume. Wir benötigen eine neue Kücheneinrichtung und die Einrichtung für die Tagesstätte: Sofa, Tische, Stühle, Regale, eine Garderobe und vieles mehr. Die Tagestätte soll nicht nur Speiseraum sein. Unsere Gäste haben kein gutes Zuhause. Sie sollen sich auch gemütlich aufhalten können, sich in der Fernsehecke oder der Leseecke entspannen können. Dazu brauchen wir passende Möbel. Diese müssen robust und abwischbar, aber trotzdem schön und gemütlich sein.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Unsere Angebote wenden sich an Menschen aus Ulm und Umgebung, die Ihre Wohnung verloren haben, von Wohnungslosigkeit akut bedroht sind oder Unterstützung und sozialen Kontakt suchen.
Wohnungslosen, die sich tagsüber auf der Straße aufhalten, sowie Menschen, die mittlerweile Wohnraum gefunden haben, aber noch wenig oder keine Sozialkontakte haben, bietet die Tagesstätte die Möglichkeit zum Aufenthalt in einer geschützten Umgebung ohne Verpflichtung zur Inanspruchnahme weiterer Hilfen.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Mit Ihrer Unterstützung wollen wir die Tagestätte so einrichten, dass sie Menschen in Not ein Stück Zuhause bietet. Durch eine freundliche und einladende Einrichtung sollen sich unsere Klient*innen willkommen und wohl fühlen. Wohnungslose Menschen haben ein Recht auf eine würdevolle Behandlung. Sie benötigen Struktur, Gelegenheit zum Waschen, eine vernünftige Mahlzeit und Wegbegleiter*innen, um wieder Fuß zu fassen und eine eigene Wohnung finden zu können. Nur gemeinsam können wir diese Aufgabe meistern.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die Kosten für die neue Einrichtung sind zum Teil über das Land Baden-Württemberg (KVJS) und die Stiftung Franziskusfonds der Diözese Rottenburg-Stuttgart finanziert. Aber das reicht nicht ganz - die verbleibenden Kosten in Höhe von 10.500 € müssen wir noch über Spenden finanzieren. Erreichen wir dieses Ziel, können wir den Raum mit der Leseecke mit Sofa, Sessel, kleinem Tisch und Regal sofort einrichten.
Wenn weiteres Geld zur Verfügung steht, können wir zusätzlich ....anschaffen (Bilder für die Wand, Vorhänge, Stehlampen, vielleicht ja sogar einen Tischkicker .....)

Wer steht hinter dem Projekt?

Caritas Ulm-Alb-Donau