Projektübersicht

Das Projekt soll es ermöglichen, die Wiblinger Klosterkirche durch die Beschaffung einer Hauptorgel für die Westempore klanglich und optisch zur Vollendung zu bringen und somit den Glanz weit nach Schwaben hinein strahlen zu lassen.

Kategorie: Kultur

Stichworte: Wiblingen, Orgel, St.Martin, Crowdfunding, Basilika

Finanzierungszeitraum 06.12.2017 15:30 Uhr - 28.02.2018 23:59 Uhr

Realisierungszeitraum des Projektes: 2019

Worum geht es in diesem Projekt?

Das spätbarocke Kloster Wiblingen bildet - sowohl geografisch als auch zeitlich - den krönenden Abschluss der Westroute der oberschwäbischen Barockstraße. Von Johann Michael Fischer an der Stilwende zum Klassizismus entworfen und von Januarius Zick ausgemalt, zieht sie viele Besucher von nah und fern an.
Zentrum der Anlage ist jedoch die Klosterkirche St. Martin, welche seit dem Jahr 1993 den päpstlichen Ehrentitel "Basilika" trägt.
Leider blieb das Kloster unvollendet, da die Benediktsmönche durch die Säkularisation 1806 kalt erwischt wurden.
Um dieses Vorhaben zu vollenden und die christlichen Töne und Gesänge erklingen zu lassen, möchte das kath. Pfarramt St. Martin die Westempore mit der fehlenden Hauptorgel ausstatten und hat dazu einen Orgelförderverein gegründet.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Das Ziel des Projekts ist die Beschaffung der Hauptorgel und somit die Vollendung der Basilika.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Durch dieses Projekt könnte man langfristig einen großen Beitrag zur Pflege lokaler Musiktraditionen, sowie zur Förderung zeitgenössischer Musik leisten und auch den nächsten Generationen die Möglichkeit geben, sich an den Klängen der Orgel in diesem herrlichen Kirchenraum zu erfreuen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Nach Realisierung der Crowdfunding Finanzierung wäre es möglich, sich mit der Planung auseinander zu setzen, da so ein finanzieller Grundstock geschaffen wird.

Wer steht hinter dem Projekt?

Das Projekt wird durch Dekan Ulrich Kloos von der kath. Kirchengemeinde St. Martin geleitet. Der Orgelförderverein Ulm-Basilika entwickelt viele Aktivitäten, um dieses Projekt zu realisieren. Des Weiteren unterstützt das bischöfliche Bauamt und die Stadt Ulm ebenfalls das Projekt.